Herzlich willkommen auf der Website des Kommunalpräventiven Rates der Stadt Norderstedt

 

Ein Netzwerk für mehr Sicherheit der Bürger

Der Kommunalpräventive Rat (KPR) ist eine unabhängige Einrichtung der Stadt Norderstedt, der die Stadtverwaltung bei ihren Aufgaben im Bereich der kommunalen Prävention unterstützt. Schirmherrin ist die Oberbürgermeisterin

Der KPR befasst sich mit dem Thema Prävention auf allen Ebenen, die für die Kommune von Bedeutung sind. Er soll einen Querschnitt darstellen, der die Präventionsarbeit in Norderstedt im Fokus hat, damit auf gesellschaftliche Veränderungen oder Entwicklungen frühzeitig reagiert werden kann.

Der KPR hat die Aufgabe frühzeitig Probleme und Gefährdungspotenziale zu erkennen und sich mit diesen auseinanderzusetzen.

Dabei soll der KPR möglichst Lösungsansätze entwickeln. Das Ziel des KPR ist die Zusammenführung von Personen und Institutionen aus unterschiedlichen Bereichen und Aufgabenfeldern, um eine effektive Präventionsarbeit zu ermöglichen.

Wer beispielsweise Jugendlichen Freizeit- oder Beschäftigungsangebote macht, wer das Vereinsleben fördert, wer sich um die Belange von alten Menschen kümmert, wer für eine menschengerechte Stadtentwicklung sorgt, unternimmt gleichzeitig etwas gegen die Entstehung von Problemen. In diesem Sinne hat die Stadt Norderstedt bereits im Jahr 1995 einen Kriminalpräventiven Rat eingerichtet.

Am 01.11.2019 wurde die Bezeichnung "Kriminalpräventiver Rat" durch "Kommunalpräventiver Rat" ersetzt, um das Tätigkeitsfeld offener gestalten zu können.